Original italienische Tomatenso├če mit Burrata

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ciao a tutti

Ich durfte das letzte Wochenende in Bella Italia verbringen und bin somit dem schlechten Wetter entkommen.
Nicht nur das Wetter war besonders fein in Italien, sondern auch das gute Essen.
Ohh ja, wir haben es uns richtig gut gehen lassen, da lacht die Waage ­čśë

┬áLiebt┬áihr italienisches Essen auch so, und findet ihr es auch nie eint├Ânig, mir geht es zumindest so und auch meinem Bruderherz,
von ihm┬áist n├Ąmlich dieses original italienische Rezept f├╝r Tomatenso├če, damit k├Ânnt ihr euch┬áein wenig Bella Italia auf den Tisch daheim zaubern.

Das wichtigste bei der Tomatenso├če sind die Tomaten, wie k├Ânnte es auch anders sein.
Am besten man mischt die gro├čen, gr├╝nen, unf├Ârmigen Tomaten, auch genannt die alte Tomatensorte, mit Cocktailtomaten.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Diese Zutaten bekommt man bei uns auch auf dem Wochenmarkt, oder eben in Italien, ich hab mir gleich ein paar eingepackt!
Auch ein paar Tuben Tomatenpaste hab mitgenommen,
denn die sind einfach w├╝rziger und besser als das normale Tomatenmark, welches man bei uns im Supermarkt bekommt.

Somit endete unser Urlaub noch in einem Supermarkt in Bella Italia, was meinem Liebsten ja nicht gerade Freude bereitete,
aber da musste er durch, und ich hielt mich ganz brav zurück,
denn wie ihr vielleicht schon wisst finde ich ausl├Ąndische Superm├Ąrkte viel toller als jene die man kennt und k├Ânnte mich dort ziemlich lange aufhalten ­čśë

Vollbepackt mit feinen Sachen traten wir dann die R├╝ckreise an.

Nun noch zum Burrata, ehrlich gesagt kannte ich Burrata bis vor ein paar Wochen noch nicht,
er ist mir zwar im K├╝hlregal aufgefallen aber ich griff wie gew├Âhnlich zum Mozzarella.
Dank meines Bruders bin ich jetzt aber top informiert,
Burrata ist ein italienischer Frischk├Ąse der urspr├╝nglich in Apulien hergestellt wurde.
Diesen kann man zu┬áPasta, Pizza oder Tomaten genie├čen, aber probiert’s selbst aus, schmeckt lecker :-)


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten:

3 mittelgro├če Zwiebeln
1 – 2 Knoblauchzehen
1 kg frische Tomaten, die alte Sorte aus Italien in gr├╝n und rot (siehe Bild oben)
2 Dosen Cocktailtomaten
1 italienische Tomatenpaste mit Kr├Ąuter (zB Ortolina aus Italien)
2 Sardellenfilets
Oliven├Âl
viel frische Italienische Kr├Ąuter wie Oregano, Basilikum, Majoran
Salz Pfeffer

geriebener Parmesan
1 gro├če Hand voll frischer Basilikum
Spaghetti
Burrata

Und so geht’s:

Zwiebeln sch├Ąlen und fein hacken, im Oliven├Âl goldbraun anbraten, mit den Cocktailtomaten und den frischen Tomaten, welche in Scheiben geschnitten werden, abl├Âschen.
Knoblauchzehen pressen und mit der Tomatenpaste, den Sardellenfilets und den Kr├Ąutern zur So├če geben.
Alles min. zwei Stunden auf kleiner Flamme k├Âcheln lassen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem P├╝rrierstab p├╝rrieren.

Nudeln in Salzwasser al dente kochen.

Parmesan reiben und in die Tomatenso├če geben, jetzt noch den frischen Basilikum unterheben und ab jetzt nicht mehr aufkochen.

Nudeln direkt in die So├če geben und gut vermengen.
Zum Schluss die Nudeln anrichten und ein, zwei Scheiben Burrata dr├╝ber legen.

In Italien isst man Nudeln auch als Vorspeise, dazu wird gerne Brot gereicht.
Dazu nehmt ihr einfach pro Teller eine Scheibe Weissbrot, gebt gutes Oliven├Âl in eine Pfanne und wendet die Brotscheiben darin vorsichtig bis sie leicht br├Ąunlich werden. Vorsicht – Es sollte nicht zu hei├č werden, nur auf kleiner Flamme wenden.

Buon appetito!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

Ciao e a presto

Denise

 

von |Juli 20th, 2014|Herzhaftes, Kochen|0 Kommentare

Ananas – Lemongras – Curcuma – Suppe

Hallo zusammen!

Es ist zwar fast Hochsommer, aber leider ist dem┬áWettergott bei uns gar nicht nach Hochsommer zumute, deshalb gibt’s von mir heute eine w├Ąrmende Suppe ­čśë
(Passt zwar nicht zur Jahreszeit aber bestimmt zum Wetter ­čśë )
Dieses Suppenrezept ist schon ein alter Klassiker, meine Mum hat es mir empfohlen und ich hab damit schon bei dem ein oder anderem Familienessen oder perfekten Dinner gepunktet.
Also ich kann behaupten, es wurde durchgetestet und für gut empfunden!
Aber am besten ihr probiert’s selbst!

Zu erw├Ąhnen ist noch, dass es ein ratz ratz Rezeptlein ist, ca. 20 Minuten und dann nur noch k├Âcheln lassen… also wie sagt man so sch├Ân easy peasy :-) wie ich es mag!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten:

30 g Zitronengras
20 g Ingwer (gesch├Ąlt)
350 g Ananas (gesch├Ąlt, W├╝rfel)
1/2 Chilischote
150 g trockener Wei├čwein
500  ml Geflügelfond oder -suppe
500 ml Kokosmilch
1-2 El Curcuma (oder Curry)
40 g Zucker, wenn n├Âtig
Oliven├Âl

Einlage
250 g Shrimps oder Garnelen

Und so geht’s:

1. Oliven├Âl erhitzen. Zitronengras, Ingwer, Ananas und Chili zugeben. 5 Minuten ohne Farbe anschwitzen.
2. Mit Suppe/Fond und Wei├čwein aufgie├čen und auf die H├Ąlfte zugedeckt einkochen/reduzieren lassen.
3. Kokosmilch und Curry zugeben, Suppe mit dem Stabmixer pürieren und durch ein Sieb passieren.
Mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp: Wenn ihr Dosenananas verwendet, ben├Âtigt ihr kaum Zucker, einfach nach Geschmack zugeben.
4. Tiefgek├╝hlte Shrimps kurz anbraten und auf einem Spie├č mit der Suppe servieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gl├Ąser – Ikea
Geschirrtuch – Bloomingville

von |Juli 10th, 2014|Herzhaftes, Kochen, Suppe|1 Kommentar

Erstes GsiBlogger-Treffen und unser Couscous Rezept

Hallo ihr Lieben.

Wir ihr vielleicht schon auf Facebook gesehen habt, haben sich die GsiBlogger am Wochenende zu einen Picknick getroffen. H├Ąttet ihr gedacht, dass es im kleinen Vorarlberg so viele kreative B├Ącker/innen, leidenschaftliche K├Âche/innen, gute Fotografen/inne und Bastelbegeisterte gibt? Also wir h├Ątten das nicht gedacht. Es war toll mal die Menschen hinter den Blogs kennen zu lernen.

Wir haben f├╝r euch einige Eindr├╝cke mit der Kamera festgehalten. Hier gibt┬┤s noch mehr Bilder.

DSC_0058

 Natürlich haben alle die feinsten Leckereien aus ihren Küchen mitgebracht, so entstand ganz schnell ein kunterbuntes Buffet.

DSC_0032

 Von Cupcakes und Muffins bis hin zu Nudelsalat, da war für jeden was dabei.

DSC_0002

 

DSC_0025

 Einige haben sich sogar die Mühe gemacht und jedem ein kleines Geschenk mitgebracht. Vielen Dank nochmal, wir haben uns sehr darüber gefreut.

DSC_0042

Wir haben einen Couscous Salat in kleinen Gl├Ąschen mitgebracht.

DSC_0054

DSC_0007

Hier kommt noch das Rezept f├╝r ca. 12 kleine Gl├Ąschen (je nach Gr├Â├če):

1 gro├če unbehandelte Zitrone
5 EL Oliven├Âl
Salz
Pfeffer
200 g Couscous
1 Bund Fr├╝hlingszwiebeln
3 Tomaten
1/2 Salatgurke
1 Bund Petersilie
50 g schwarze Oliven
1 Knoblauchzehe
150 g Fetak├Ąse
Tomatenmark
ein Schuss Sojaso├če

Zitronenschale abreiben und den Saft auspressen. 4 EL Zitronensaft mit 375 ml Wasser, ├ľl, Zitronenschale, Salz und Pfeffer mischen. Couscous darin 15 Minuten quellen lassen.

Gem├╝se waschen, putzen und klein schneiden. Petersilie und Oliven fein hacken.

Knoblauch sch├Ąlen, zum Couscous pressen und etwas Tomatenmark dazugeben. Den Fetak├Ąse zerdr├╝cken, alles mischen und mit Salz, Pfeffer, ┬áund einem Schuss Sojaso├če abschmecken.

Der Salat schmeckt am besten wenn er noch etwas ziehen kann. Daher ist es besser ihn schon am Vortag zuzubereiten.

DSC_0003

Zum Schluss m├Âchten wir uns noch bei den Sponsoren bedanken f├╝r das tolle goodie bag.

edtihs
Dr. Oetker
Fine Billetterie
Klunkar
Foodiest
Gojibeereschoki
Spar K├Ânig

An dieser Stelle auch nochmal ein gro├čes Danke an Nadin und Michelle, f├╝r euren Einsatz, dass dieses tolle Treffen stattgefunden hat.

Nun w├╝nschen wir euch allen noch eine sch├Âne Woche!
Neue Beitr├Ąge sind schon in Arbeit ­čśë

Alles Liebe,
Tina & Denise

von |Juli 1st, 2014|Backen, Basteln, Herzhaftes, Kochen, Mitbringsel, Salate|5 Kommentare

Sommergericht – ├╝berbackener Spargel mit Garnelen und Naan

Hallo ihr Lieben!

Es gibt tats├Ąchlich nochmal ein Spargel-Gericht von mir. Da der Sommer endlich auch bei uns angekommen ist, habe ich ein sommerliches Gericht zubereitet. Spargel, Garnelen, Feta, Tomaten, frische Kr├Ąuter,…… was muss ich da noch sagen – das schreit doch richtig nach Sommer.

DSC_0822

├╝berbackener Spargel mit Garnelen

Zutaten f├╝r 2 bis 3 Personen

200 g Garnelen (frisch oder TK)
1 kg wei├čer Spargel
Salz, Pfeffer, Zucker, Chiliflocken
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 rote Paprika
4 EL Oliven├Âl
1 Dose Tomaten (ganz)
einige Spritzer Limette
1 Schuss Sojaso├če
1 Bund Petersilie
1 Packung Feta

Garnelen evtl. auftauen lassen. Spargel waschen, sch├Ąlen und die holzigen Enden abschneiden. Spargel in kochendem Salzwasser mit 1 TL Zucker ca. 10 bis 12 Minuten garen (je nach Gr├Â├če).

In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch sch├Ąlen und fein w├╝rfeln. Paprika waschen und klein w├╝rfeln. 2 EL ├ľl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Paprika darin kurz and├╝nsten. Tomaten samt Saft zuf├╝gen und mit einen Pfannenwender grob zerkleinern. Aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Zucker w├╝rzen. So├če zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten k├Âcheln lassen.

Mittlerweile d├╝rfte auch der Spargel gar gekocht sein. Spargel abgie├čen, abtropfen lassen und in eine gro├če Auflaufform geben. Ofen vorheizen auf 200 Grad Umluft. Petersilie waschen, trocken sch├╝tteln, Bl├Ątter abzupfen und fein hacken. Petersilie in die Tomatenso├če r├╝hren. Etwas Petersilie aufbewahren zum Servieren. So├če nochmals abschmecken und ├╝ber den Spargel gie├čen. Feta zerbr├Âckeln und dar├╝berstreuen. Im hei├čen Ofen 12 Minuten ├╝berbacken.

Inzwischen Garnelen waschen, trocken tupfen. Die Garnelen mit Salz, Pfeffer, Chiliflocken, einem Schuss Sojaso├če und mit einigen Spritzern Limette w├╝rzen. 2 EL ├ľl in einer Pfanne erhitzen. Garnelen darin braten. Auflaufform aus dem Ofen nehmen, Garnelen darauf verteilen und noch etwas Petersilie dar├╝ber streuen.

DSC_0759

DSC_0802

Zutaten f├╝r 4 St├╝ck Naan (Fladenbrot)

1/2 EL Trockenhefe
1 Prise Zucker
125 ml lauwarmes Wasser (nicht zu hei├č!!!!)
200 g Mehl
2 TL  Meersalz
1 EL Oliven├Âl und etwas mehr
1 Prise Chiliflocken (kein Muss)

Hefe, Zucker und Wasser in einer kleinen Sch├╝ssel anr├╝hren. An einem warmen Ort etwa 10 Minuten ruhen lassen, bis die Mischung Blasen wirft.

Das Mehl in eine R├╝hrsch├╝ssel sieben und Salz zugeben. Das ├ľl in die Hefemischung geben und alles zum Mehl gie├čen. Mit dem Knethaken des Mixers oder der K├╝chenmaschine vermengen. Sobald sich die Anteile verbinden, die Masse auf eine leicht bemehlte Arbeitsfl├Ąche geben und 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten (oder die K├╝chenmaschine/Mixer auf niedriger Stufe arbeiten lassen). Den Teig in eine einge├Âlte Sch├╝ssel geben, abdecken und an einem warmen Ort auf doppelte Gr├Â├če gehen lassen (etwa 1 bis 1 1/2 Stunden). Wieder auf die bemehlte Arbeitsfl├Ąche geben, durchkneten und in 4 Kugeln aufteilen.
Mit dem Nudelholz jede Kugel zu einem 5 mm d├╝nnen Fladen ausrollen. Die Fladen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
Tipp: Bis hierhin k├Ânnt ihr den Teig am Vortag vorbereiten, einfach auf ein mit Backpapier belegten Teller legen und zwischen die Fladen auch Backpapier legen und in den K├╝hlschrank stellen).
Eine Grillpfanne hei├č werden lassen, jeden Teigfladen mit etwas Oliven├Âl einfetten und mit der ge├Âlten Seite nach unten vorsichtig in die Pfanne geben. Bei mittlerer Hitze etwa 1 Minute backen, wenden und von der anderen Seite backen. Aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

DSC_0784

Habt noch einen sch├Ânen Sommer-Sonntag ­čśë

Alles Liebe,
Tina

von |Mai 25th, 2014|Herzhaftes, Kochen, Spargel|0 Kommentare