Caprese Baguette mit feiner Knobinote

20170903-IMG_1716

Hallo meine Lieben!

Langsam geht der Sommer zu Ende, wir kosten die letzten sonnigen Abendstunden noch richtig aus und grillen mit Freunden.
Eine mal etwas andere Grillbeilage, die wirklich easy peasy zubereitet ist und trotzdem was hermacht, ist dieses Caprese Baguette.

20170903-IMG_1725

1 Ofenbaguette weiß, groß
3 Tomaten
2 Büffelmozzarella
1 Knoblauchzehe
3 El Butter
verschiedene frische Kräuter wie Thymian, Basilikum, Oregano
Salz, Pfeffer, Chilli

Für die Knoblauchbutter, Knoblauch pressen, Kräuter fein hacken und mit der Butter glattrühren.

Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden.

Baguette schief einschneiden und mit der Knoblauchbutter zwischen den Spalten einstreichen.
Jeweils mit einer Tomaten- und einer Mozzarellascheibe füllen und im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober-/Unterhitze ca. 20 Minuten überbacken lassen.
(Die Mengenangaben sowie die Backzeit variiert je nach Baguette Größe, lieber ein paar Minuten länger im Ofen lassen, damit es in der Mitte auch gut gebacken ist)

Mit Basilikumblättern garnieren.

Schönen Sonntag!
Denise

von |September 4th, 2016|Brot, easy peasy, Herzhaftes, Snack|2 Kommentare

Panini

DSC_0274

Hallo ihr Lieben!

Sonntag ist Blogzeit!
Ich genieße gerade meinen Urlaub zu Hause. Das heißt auch es gibt schnelle Küche wie zum Beispiel diese leckeren Teilchen.

Zutaten für 4 Personen

2 Avocados
3 EL Zitronensaft
2 EL Frischkäse oder Naturjoghurt
2 große Tomaten
2 Mozzarella
4 Stiele Basilikum
1 Ciabatta
100 g italienischer Rohschinken
2 EL Olivenöl
Salz
Chiliflocken aus der Mühle

Die Avocados halbieren und die Kerne entfernen. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch rausholen, mit Zitronensaft und Frischkäse oder Joghurt  vermengen und mit einer Gabel gut zerdrücken. Mit Salz und Chiliflocken abschmecken. Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Mozzarella abtropfen lassen und auch in dünne Scheiben schneiden. Basilikum waschen und trocken tupfen. Basilikumblättchen abzupfen.

Den Klapptoaster oder eine Grillpfanne erhitzen. Wenn ihr einen Klapptoaster verwendet, gebt Backpapier darauf, dann bleibt er sauber. Ciabatta in 4 Teile schneiden alle Seiten mit der Avocado-Creme bestreichen und mit Schinken, Tomaten, Mozzarella und Basilikum belegen und den Deckel draufsetzen.

Die Außenseite der Brote mit etwas Öl bestreichen. Im Klapptoaster oder in der Grillpfanne ca. 6 bis 8 Minuten rundherum goldgelb toasten oder braten und reinbeißen.

DSC_0294

DSC_0265

Das war ein kleiner Einblick in meine Urlaubsküche.

Einen schönen Sonntag!

Alles Liebe,
Tina

von |August 7th, 2016|Brot, Herzhaftes, Snack|2 Kommentare

geschmorte Hähnchenkeulen mit Tomatensoße

DSC_0080

Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr diese Tage, wo alles schief geht und man am besten im Bett geblieben wäre? Ich sag´s euch, letzte Woche als ich dieses Gericht gekocht habe, war so ein Tag. Der Höhepunkt war, dass der Bräter als er noch auf dem Herd stand einfach sprang. Also habe ich alles aus dem Bräter genommen, in eine Pfanne umgefüllt um das Ganze noch etwas anzubraten und dann später alles in eine Auflaufform umgefüllt, weil ja alles noch in den Backofen musste. Von der Sauerei, die ich dadurch gemacht habe, fange ich besser erst gar nicht an. 😉 Das Gericht schmeckte trotzdem richtig lecker. Aber wie ihr auf dem Bild erkennen könnt, ist das Hähnchen bei mir nicht geschmort. Ich hab´s im Backofen mit der Grillfunktion gegrillt. Irgendwie musste ich das Gericht ja retten.
Unten erkläre ich aber wie das Hähnchen geschmort wird.

Zutaten für 4 Personen

2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 Karotten
100 g Sellerie
1 kg Tomaten
3 Zweige Rosmarin
3 Stiele Thymian
3 Stiele Oregano
2 Lorbeerblätter
4 Hähnchenkeulen
1 EL edelsüße Paprikapulver
4 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
1 TL Zucker
300 ml Hühnerfond
Salz und Pfeffer

Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Sellerie schälen und in kleine Würfel schneiden. Tomaten waschen, Kreuze einschneiden und mit kochendem Wasser übergießen, 2 Minuten drinnen lassen, abgießen, kalt abschrecken und häuten. Dann die Tomaten in Würfel schneiden. Kräuter waschen und trocken schütteln.

 Den Backofen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Fleisch waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. 3 EL Öl im Bräter erhitzen. Die Hähnchenkeulen kräftig von allen Seiten anbraten. Aus dem Bräter nehmen und das restliche Öl dazugeben und erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Sellerie darin anbraten.

Tomatenmark und Zucker in den Bräter geben und ganz kurz mitrösten. Mit dem Fond ablöschen. Tomaten, Kräuter, Hähnchkeulen dazugeben und mit dem Deckel verschließen. Alles ca. 1 Stund und 15 Minuten im Backofen schmoren lassen. Nach 50 Minuten den Deckel wegnehmen und die Temperatur auf 200 Grad einstellen. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Dazu passen Kartoffeln, Ciabatta oder Nudeln.

DSC_0060

Habt noch einen schönes Rest-Wochenende!

Alles Liebe,
Tina

von |Juli 3rd, 2016|Herzhaftes, Kochen|1 Kommentar

Rohkost Brokkolisalat

Hallo meine Lieben!

Einfach, schnell, lecker und noch gesund, das sind Stichworte die wir alle gerne hören und essen wollen.
Diesen leckeren und dazu noch gesunden Rohkostsalat kann ich wärmstens empfehlen!
Probiert’ s aus, ihr werdet begeistert sein!

20170328-IMG_1415

Zutaten für 4-5 Personen
(als Beilagensalat)

250 g Brokkoli (Röschen ohne Strunk)
1 Paprika rot
1 Karotte
1 Apfel
45 g gutes Olivenöl
30 g Weißweinessig
1 El Senf
1 EL Honig
1 Tl Salz
½ Tl Pfeffer

Gemüse und Apfel gut waschen und sehr fein hacken.
Das geht natürlich am einfachsten mit einer Maschine (zB Thermomix), ich verwende dafür den Speedy von Tupperware , das funktioniert ebenfalls super und schnell.
Die restlichen Zutaten zugeben und alles gut vermengen.
Sofort servieren.

Perfekter Salat für hoffentlich viele bevorstehenden Grillabende!

Schönen Abend
Denise

von |Juni 26th, 2016|easy peasy, Gesund, Herzhaftes, Salate, Snack, Vorspeise|2 Kommentare

eine Vorspeise – Parmesanmuffins

DSC_1719

Hallo ihr Lieben!

Seid ihr auch ab und an bei Freunden zum Grillen eingeladen?
Ich bringe da ja immer gerne was mit. Letzten Sommer habe ich Brot gebacken wie eine Wilde und dieses Jahr muss es natürlich wieder was Neues sein. Die Parmesanmuffins schmecken super zu Salat. Praktisch finde ich auch, dass man sie mit dem Fahrrad gut transportieren kann. 😉
Ich habe sie dieses Mal extra klein gemacht ansonsten ergibt es 6 Stück.

Zutaten für 6 Stück (normale Muffingröße)

 200 g Butter  + etwas mehr
1/2 Zwiebel
Knoblauchzehen
eine Hand voll Pinienkerne
20 g Parmesan (Stück)
10 Blätter glatte Petersilie
50 g Kastenweißbrot
1 Eier (Gr. M)
Salz
Pfeffer

 DSC_1703

DSC_1701

Mulden eines Minimuffinbleches mit etwas Butter fetten. Backofen 175 Grad Umluft vorheizen.

Zwiebel und Knoblauch schälen, fein würfeln. 200 g Butter im Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch und Pinienkerne darin bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten dünsten, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Parmesan fein reiben. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und hacken. Brot in kleine Würfel schneiden und das Ei verquirlen. Mit Parmesan, Petersilie und Brot mischen. Buttermix mit den Händen unterkneten. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Brot-Butter-Masse ca. 15 Minuten ruhen lassen. Die Brotfüllung in die 6 Muffin-Mulden verteilen. Muffins im heißen Backofen 17–20 Minuten backen. Herausnehmen, etwas ab­kühlen lassen und dann aus den Mulden lösen.

Die nächste Grillparty kommt bestimmt!

Habt noch einen schönen Sonntag!

Alles Liebe,
Tina

 

von |Mai 29th, 2016|Backen, Brunch, Herzhaftes, Muffins, Vorspeise|0 Kommentare