Prosciutto Spargel Spiralen

DSC_1585 (2)

Hallo ihr Lieben!

Mein heutiger Beitrag passt mal wieder in die Kategorie Party-Snack. Ich finde ja da kann man nie genug Rezepte haben.
Somit habe ich auch gleich in die Spargel-Saison gestartet 😉

Zutaten

1 Blätterteig
8 bis 10 dünne Scheiben Prosciutto
1 Bund grüner Spargel
2 EL Bärlauchbutter oder ein Pesto nach Wahl
etwas Milch

Die holzigen Enden vom Spargel wegschneiden. Den Spargel schälen und mit etwas Zucker gar kochen. Dann gut abtropfen lassen.

Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen. 1 Backblech mit Backpapier vorbereiten.

DSC_1546 (2)

DSC_1554 (2)

DSC_1569 (2)

Den Blätterteig ausrollen. Bärlauchbutter (hatte ich zufällig zu Hause) oder Pesto klecksartig auf dem Blätterteig verteilen. Mit Prosciutto belegen und mit dem Pizzaroller in Streifen schneiden. Diese Teigstreifen dann spiralförmig um den abgekühlten Spargel wickeln, auf das Backblech legen, mit Milch bestreichen und backen bis der Teig goldbraun ist. Das dauert ca. 15 bis 20 Minuten.

DSC_1587 (2)

Habt noch einen schönen Sonntag!

Alles Liebe,
Tina

von |April 24th, 2016|Backen, Blätterteig, Brunch, easy peasy, Frühling, Herzhaftes, Snack, Spargel, Vorspeise|1 Kommentar

Apfelrosen

apfelrosen_7

Hallo ihr Lieben!

Apfelrosen- tausend mal auf Pinterest & CO gesehen, trotzdem musste ich sie mal ausprobieren. Ich mag nämlich die Kombination Apfel und Zimt einfach sehr, sehr gerne. Vor allem duftet es dann in der Küche so herrlich.
Bei Gästen kommen die Apfelrosen richtig gut an. Und dabei geht´s wieder mal ganz einfach. Ich habe euch nach dem Rezept ein animiertes Bild eingefügt, so könnt ihr ganz gut erkennen, wie einfach das Ganze ist.

Zutaten für 7 Apfelrosen

2 Rollen Blätterteig
2 bis 3 rote Äpfel
Saft einer halben Zitrone
2 EL Zucker
1 TL Zimt
4 EL Marillenmarmelade
etwas Wasser
etwas Butter für die Form

und so geht´s

Den Blätterteig ausrollen und in 7 bis 8 cm breite Bahnen schneiden. Der schmale Rest, der übrig bleibt bei Seite legen und dann mit dem 2. schmalen Rest der 2. Blätterteig-Rolle verbinden. Einfach mit den Fingern andrücken. So bleibt kein Teig übrig.

Für die Äpfel eine Schale mit Wasser und dem Saft der Zitrone vorbereiten. Die Äpfel halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Dann in ganz feine Scheiben schneiden. So dünn wie möglich damit sie dann beim Einrollen nicht brechen. Dafür könnt ihr auch einen Hobel verwenden. Die Apfelscheiben gleich in die Schüssel mit dem Zitronenwasser geben, damit sie nicht braun werden und für 2 Minuten in die Mikrowelle geben.

Die Marmelade mit einem EL Wasser vermengen, glatt rühren und auf die Blätterteigbahn streichen. Zucker und Zimt vermengen. Die Äpfel eng übereinander auf die Blätterteigbahn geben und mit etwas von der Zucker-Zimt-Mischung bestreuen. Das kann man unten im Bild gut erkennen. Den unteren Rand der Blätterteigbahn nach oben klappen und einrollen.  Fertig ist die erste Apfelrose.

Backofen auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

Die Muffinform mit etwas Butter fetten und die Apfelrosen hineinsetzen.

Die Rosen ca. 25 bis 30 Minuten backen. Ich empfehle euch nach ca. 15 Minuten die Apfelrosen mit Alufolie zu bedecken, damit die Apfelschale nicht zu dunkel wird.

apfelrosen_5

apfelrosen_7

apfelrosen_6

Habt noch einen schönen Sonntag!

Alles Liebe,
Tina

von |Januar 24th, 2016|Backen, Blätterteig, Dessert, Muffins|0 Kommentare

Pilz Küchlein

blätterteigküchleinmitpfifferlingen_1

Hallo, hallo!

Ich freu mich, denn auf dem Wochenmarkt gibt´s wieder frische Pfifferlinge. Letztes Jahr habe ich ja einen Blechkuchen daraus gemacht. Jetzt gab´s kleine Küchlein. Die saftigen Küchlein könnte man auch gut als Vorspeise auf einem Salatbett servieren.

Zutaten für 5 kleine ofenfeste Formen

1 Packung Blätterteig
250 g Pfifferlinge
1 kleine Zwiebel
2 EL Öl
1 TL Kräuter nach Belieben
Salz, frisch gemahlener Pfeffer
1 TL Gemüsebrühe
ca. 100 ml Wasser
2 EL Sauerrahm
1 TL Frischkäse
1 Eigelb
frischer Thymian

und los geht´s

Blätterteig 10 Minuten zuvor aus dem Kühlschrank nehmen, dann ausrollen. Die Pilze säubern dazu am besten zuvor etwas mit Mehl stäuben und abtropfen lassen. Zwiebel schälen, fein hacken, in etwas Öl anschwitzen, Pfifferlinge dazugeben, Kräuter dazu und mit Salz und Pfeffer würzen. Wasser und Gemüsebrühe verrühren und dazu gießen. Alles kurz aufkochen lassen dann noch Sauerrahm und Frischkäse dazu geben. So lange köcheln lassen, bis die Soße dickflüssiger wird. Die Soße zum Auskühlen bei Seite stellen.

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die ofenfesten Förmchen einfetten. Aus dem Blätterteig zwei gleich große Kreise für jedes Förmchen ausstechen, sie sollten um einiges größer sein, als die Förmchen. Die Kreise in die Förmchen drücken, dabei den Boden etwas dicker auslegen und den Rand überstehen lassen. Pilzragout in die Förmchen füllen, den überstehenden Blätterteig oben einfach zusammenschlagen, mit verquirltem Eigelb bestreichen und goldbraun backen.

blätterteigküchleinmitpfifferlingen_5

Förmchen aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen und den Blätterteig vorsichtig aufschneiden und frischen Thymian darüber verteilen.

blätterteigküchleinmitpfifferlingen_4

Mein neuer Ofenhandschuh hat den Test auch bestanden.

blätterteigküchleinmitpfifferlingen_7

blätterteigküchleinmitpfifferlingen_6

Macht´s gut und habt noch einen schönen Sonntag!

Alles Liebe,
Tina

Mehr zum Ofenhandschuh hier.

von |August 16th, 2015|Backen, Blätterteig, Herzhaftes, Kochen|0 Kommentare

schnelles Mittagessen – Blätterteig-Quiche mit Spinat, Tomaten und Lachs

blätterteig-spinat-quiche_2

Hallo zusammen!

Immer wieder samstags muss es schnell gehen. Es gibt viel zu erledigen und ein bisschen Wochenende möchte ich natürlich auch haben. Heute ist deshalb mal wieder ein Blätterteig zum Einsatz gekommen, für diese Blätterteig-Quiche mit Spinat, Tomaten und Lachs.

blätterteig-spinat-quiche_3

Eben noch auf dem Teller und hier schon das Rezept für euch.

Zutaten für 4 Personen

1 Rolle Blätterteig
500 g Blattspinat (kann auch tiefgekühlt sein)
2 Stücke Lachsfilet
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300 Kirschtomaten
2 EL Öl
Salz und Pfeffer
4 Eier
100 ml Milch
1/3 Feta
ca. 2 EL Pinienkerne

Teig 15 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Spinat putzen und waschen. Wenn ihr tiefgekühlten Spinat nehmt, einfach auftauen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomaten waschen und halbieren. Lachsfilet in Streifen schneiden.

Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch dazu und das Ganze kurz andünsten. Den tropfnassen Spinat zufügen bis er zusammenfällt. Mit Salz und Pfeffer würzen. dann noch die Tomaten zugeben und kurz mitbraten.

In einer anderen Pfanne auch Öl erhitzen und den Lachs kurz anbraten.

Backofen vorheizen (2oo Grad Umluft). Eier und Milch verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Blätterteig ausrollen.

Eine ofenfeste Form kalt ausspülen, z.B. eine große Tarteform oder Auflaufform. Den Teig hineinlegen, am Rand gut andrücken mit einer Gabel einige Löcher in den Teig-Boden stechen. Spinat , Tomaten und Lachs verteilen. Die Eier-Milch-Masse darübergießen. Mit Pinienkernen bestreuen. Im Backofen 20 bis 25 Minuten backen.

Vor dem Servieren noch den Feta darüberbröseln.

blätterteig-spinat-quiche_1

blätterteig-spinat-quiche_4

Jetzt beginnt für mich das Wochenende, ich hoffe für euch auch. Macht es euch schön!

Alles Liebe,
Tina

von |Februar 28th, 2015|Allgemein, Blätterteig, Brunch, Herzhaftes, Kochen, Tarte|0 Kommentare

Tomaten – Tarte

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hallo zusammen!

Fragt ihr euch auch oft, was könnt ich heute schnelles kochen? Mir geht’s nämlich des Öfteren so, meisten fällt einem immer nur das Gleiche ein.
Diese Tomaten – Tarte mit Blätterteig und Hackfleisch hab ich letztens probiert, um ein wenig Abwechslung auf den Tisch zu bringen.
Also wenn ihr genauso Tomaten, Blätterteig und Hackfleisch mögt, wie ich 😉 na dann viel Spass beim Probieren!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zutaten

300 g Blätterteig (1-2 Rollen je nach Form)
1 Zwiebel
250 g Rinderhackfleisch
2 El Olivenöl
2 El Tomatenmark
100 ml trockener Weißwein
100 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
175 g Frischkäse
3 Eier
120 ml Milch
50 g geriebener Gouda
Cocktailtomaten
1 Hand voll Basilikum

Und so geht’s

Zwiebeln fein würfeln und mit dem Hackfleisch im heißen Öl anbraten.
Tomatenmark unterrühren und mit Wein und Gemüsebrühe ablöschen.
Mit Salz und Pfeffer würzen und bei keiner Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Blätterteig in die eingefettete Form legen, andrücken.
Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Frischkäse, Eier, Milch, Salz, Pfeffer und Gouda mit dem Mixer verquirlen.

Hackfleisch auf dem Blätterteig verteilen, Käse-Ei-Masse darübergießen und Tomaten darauf verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 200° Ober/Unterhitze, ca. 30 Minuten backen.
Mit Basilikumblättern bestreuen, fertig!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Na dann, wünsch ich euch schonmal vorab ein schönes Wochenende!

Alles Liebe
Denise

von |August 29th, 2014|Blätterteig, Herzhaftes, Kochen, Snack, Tarte|5 Kommentare